Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Unter die allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB» genannt) fallen alle Rechtsgeschäfte, die über die Website www.mindsetacademy.ch (nachfolgend «Buchungsseite» genannt) abgeschlossen werden. Diese Buchungsseite wird von der Marbitz GmbH geführt. Die Marbitz GmbH behält sich das Recht vor, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern. Es ist jeweils die zum Zeitpunkt der Buchung geltende Version massgebend.

2. Angebot

Alle Online-Kurse, Coachings und Workshops (im Folgenden kurz «Angebote») bzw. deren Preise auf der Buchungsseite gelten als unverbindliches Angebot. Die wesentlichen Merkmale der Angebote sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote können aus den einzelnen Produktbeschreibungen auf der Buchungsseite entnommen werden.

Abbildungen, Zeichnungen sowie andere Materialien, die zu den Angeboten gehören („Produktinformationen“), dienen allein der allgemeinen Präsentation der Angebote. Änderungen und Irrtümer in Produktinformationen bleiben bis zur Abgabe ihrer Bestellung vorbehalten. Als durch die Marbitz GmbH zugesichert gelten nur solche Eigenschaften der Angebote, die in Textform ausdrücklich als zugesicherte Eigenschaften bezeichnet worden sind. Angebote gelten solange, als dass sie auf der Buchungsseite auffindbar und verfügbar sind.

3. Produkte und Preise 

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt ihrer Bestellung. Die Marbitz GmbH kann die Preise frei festlegen und jederzeit ändern. Sind Preise irrtümlich veröffentlicht worden, behält sich die Marbitz GmbH das Recht vor, dies der Kundschaft vor der Durchführung des Angebotes mitzuteilen, um eine Preiskorrektur zu vereinbaren oder die Buchung zu stornieren. Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sind in der jeweils angegebenen Währung zu begleichen.

4. Vertragsabschluss

Mit einer bestätigten Buchung kommt zwischen der Kundschaft und der Marbitz GmbH ein bindender Buchungsvertrag zustande, der durch die vorliegenden AGB reguliert wird. Dadurch entstehen für die Kundschaft sowie die Marbitz GmbH bestimmte Rechte und Pflichten. 

Bei Online-Kursen gilt die Buchung als bestätigt, sobald das Bestellformular eines Angebotes durch die Kundschaft vollständig ausgefüllt und abgeschickt, die Zahlung der Angebotsgebühren auf dem PayPal- oder Stripe-Konto der Marbitz GmbH verbucht und eine Buchungsbestätigung an die Kundschaft verschickt wurde.

Bei Coachings und Workshops gilt die Buchung als bestätigt, sobald die Kundschaft und die Marbitz GmbH sich schriftlich auf den Preis, Zahlungskonditionen, Zeitpunkt der Durchführung und spezifischen Konditionen des entsprechenden Angebotes geeinigt haben.

5. Zahlungsweisen & Rückerstattungen

Zahlungen erfolgen per Banküberweisung, sowie gängige Kredit- und Debitkarten. Allfällige Überweisungsgebühren sind durch die Kundschaft zu tragen. Rückerstattungen erfolgen in der Regel mit der gleichen Zahlungsmethode wie die ursprünglich geleistete Zahlung.

6. Fälligkeit

Bei Online-Kursen wird die vereinbarte Angebotsgebühr beim Kauf fällig und ist innerhalb der bei der Anmeldung angegebenen Frist (normalerweise 10 min bei PayPal- und Stripe-Zahlungen) zu entrichten. Die Nichtentrichtung oder nicht fristgerechte Entrichtung der Kursgebühr führt zur automatischen Löschung der Buchung.

Bei Coachings und Workshops wird die Angebotsgebühr gemäss den in Punkt 4 vereinbarten Konditionen fällig.

7. Beachtung und Wahrung der Urheber- und Markenrechte

Die im Rahmen eines Angebots ausgegebenen oder zum Abruf über das Internet bereitgestellten Unterlagen (Videos, Skripte, graphische Darstellungen, Audio Files, etc.) sind urheberrechtlich geschützt. Die auf den Unterlagen aufgeführten Marken und Logos geniessen Schutz nach dem Markengesetz. Die Kundschaft ist verpflichtet, die ihr zugänglichen Unterlagen und Dateien nur in dem ihr ausdrücklich gestatteten oder kraft zwingender gesetzlicher Regelung auch ohne Zustimmung der Marbitz GmbH erlaubten Rahmen zu nutzen und unbefugte Nutzungen durch Dritte nicht zu fördern. 

Dies gilt auch nach Beendigung eines Angebots. Die Dateien und Unterlagen dürfen von der Kundschaft nur für ihre eigene Fortbildung abgerufen (Download) und ausgedruckt werden. Im Übrigen bleiben alle Nutzungsrechte an den Dateien und Unterlagen vorbehalten. Daher bedarf insbesondere die Anfertigung von Kopien von Dateien oder Ausdrucken für Dritte, die Weitergabe oder Weitersendung von Dateien an Dritte oder die sonstige Verwertung für andere als eigene Studienzwecke, ob entgeltlich oder unentgeltlich, auch nach Beendigung eines Angebots der ausdrücklichen und vorherigen schriftlichen Zustimmung der Marbitz GmbH. 

Nutzungsformen, die aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen erlaubt sind, bleiben von diesem Zustimmungsvorbehalt selbstverständlich ausgenommen.

8. Wiederrufsrecht für Online-Kurse

Die Kundschaft hat das Recht, erworbene Online-Kurse binnen vierzehn Tagen ab Datum des Vertragsabschlusses ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss die Marbitz GmbH mittels einer eindeutigen schriftlichen Erklärung (z. B. eine E-Mail oder ein eingereichtes Kontaktformular auf der Buchungsseite) über den Entschluss, die Buchung zu widerrufen, informiert werden. Dafür kann folgendes Muster-Widerrufsformular verwendet werden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Guten Tag,

Hiermit widerrufe ich (*) den von mir abgeschlossenen Vertrag über den Kauf des folgenden Online-Kurses (*).

Grund des Widerrufs (*): optional

Bestellt am (*)

Datum, Name und E-Mail des Kunden (*)

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzuschicken.

9. Annullierung von Coachings oder Workshops

Durch die Kundschaft

Als Annullierungsdatum gilt der Tag, an dem die schriftliche Absage der Teilnahme durch die Kundschaft bei der Marbitz GmbH eintrifft. Allfällige Stornierungsgebühren werden unter Punkt 4 separat für jede Buchung zwischen der Kundschaft und der Marbitz GmbH vereinbart.

Eine Verschiebung des Datums für die Durchführung des Coaching oder Workshops (auf Wunsch der Kundschaft) ist nicht generell möglich. Stimmt die Marbitz GmbH nach bereits erfolgter Buchung einer Verschiebung in Ausnahmefällen dennoch zu, so gelten die Annullierungsfristen weiterhin in Bezug auf die Daten des ursprünglich gebuchten Angebots.

Durch die Marbitz GmbH

Die Marbitz GmbH behält sich vor, Angebote beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen abzusagen. Bereits geleistete Angebotsgebühren werden in solchen Fällen vorbehaltslos und vollständig rückvergütet. In gegenseitigem Einverständnis kann auf eine Rückvergütung verzichtet und der Kurs neu terminiert werden.

Bei Absagen aufgrund von Epidemien, Pandemien, Kriegen oder allgemein höherer Gewalt werden wenn immer möglich Ersatzangebote organisiert, sobald die Situation dies wieder zulässt. Ist dies nicht möglich, werden bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet oder auf Wunsch in Gutscheine zum gleichen Betrag in CHF umgewandelt. Diese können zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst, jedoch nicht in Geld zurück konvertiert werden.

10. Geheimhaltung der Zugangsdaten

Beim Kauf eines Online-Kurses erhält die Kundschaft ihre persönlichen Zugangsdaten, um diesen online auf www.mindsetacademy.ch abzurufen. Die Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) berechtigen nur zur individuellen Nutzung des erworbenen Online-Kurses und müssen von der Kundschaft geheim gehalten und nicht an Dritte weitergegeben werden. Auf Wunsch der Kundschaft können die Zugangsdaten durch die Marbitz GmbH jederzeit gelöscht und ersetzt werden.

11. IT-Infrastruktur und Software

Die Kundschaft ist für die zur Nutzung eines Online-Kurse der Marbitz GmbH notwendigen technischen Einrichtungen und Software (Hardware, Internetanschluss, Webbrowser, Acrobat Reader, etc.) selber und auf eigene Kosten sowie auf eigenes Risiko verantwortlich.

12. Datenschutz

Unter Umständen werden bei Anbahnung, Abschluss und Abwicklung eines Buchungsvertrages sowie ggf. zu Werbezwecken personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt. Diese werden ohne die gesonderte Zustimmung der Kundschaft nicht weiterverarbeitet.

Die Daten werden nur an Drittparteien weitergegeben, wenn dies für die Abwicklung des Auftrags notwendig ist. Dies betrifft beispielsweise das bei der Zahlungsabwicklung das verwendete Kreditinstitut (z.B. PayPal etc.).

Einzelheiten können den Datenschutzbestimmungen entnommen werden.

13. Änderung der AGB 

Die Marbitz GmbH behält sich vor, die AGB durch Streichungen, Ersetzungen oder Ergänzungen jederzeit zu ändern. In einem solchen Fall wird die Kundschaft auf die Änderung der AGB hingewiesen, worauf diese das Recht erhält, sich binnen einer Frist von 14 Tagen ab Zugang des Hinweises darüber zu äussern, ob sie den geänderten Bedingungen zustimmt. Sofern der Marbitz GmbH innerhalb der Frist keine Erklärung zugeht, gilt die Zustimmung zu den geänderten AGB als erteilt.

14. Haftungsausschluss

Soweit rechtlich zulässig, schliesst die Marbitz GmbH jede Haftung im Zusammenhang mit dessen Angeboten aus.

15. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die Beziehung zwischen der Marbitz GmbH und der Kundschaft untersteht ausschliesslich dem schweizerischen Recht. Gerichtsstand ist Zürich, Kanton Zürich, Schweiz.

16. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. In diesem Fall gilt statt der unwirksamen Bestimmung das Gesetz.

 

Datum: 11. Dezember 2020